Wirtschafts-Fachtagung, 28. – 30. November 2019 (Donnerstag – Samstag)

Hinzugefügt: 08.04.2019 | 10:22:30

Beschreibung

Zum Thema Jeden Tag lesen wir es in der Zeitung: Unternehmen manipulieren Abgaswerte, zocken Kunden im Internet ab oder streuen Fake News, um schnelles Geld zu machen; sie machen Gewinne auf Kosten der Armen oder ziehen in Steueroasen, um hierzulande Abgaben zu sparen. „Me first“ scheint das Motto vieler Unternehmenslenker zu sein – und ihre Gier schier grenzenlos! Die Tagung nähert sich dem Konflikt zwischen Gewinn und Moral in der Wirtschaft aus christlich­ethischer Sicht. Sie analysiert ethische Brennpunkte im Unternehmen und fragt danach, was Unternehmen und Staat tun können, um die unternehmerischen Partikularinteressen auf das Gemeinwohl hin zu lenken. Zu Wort kommen dabei Theoretiker wie Unternehmenspraktiker, Beobachter wie Akteure in unternehmerischen Moralkonflikten. Wir laden Sie herzlich ein. Dr. Martin Dabrowski, Tagungsleiter Prof. Dr. Christian Müller, Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung von Wirtschafts wissenschaft und Ethik e.V. (GWE) Prof. Dr. Reinhard Haupt, Fachgruppe Wirtschaft – Wort und Wissen e.V. Programm Donnerstag, 28. November 2019 16.30 Uhr Anreise und Stehkaffee 17.00 Uhr Gier in Schrift, Theologie und Ökonomie (Prof. Dr. Werner Lachmann, Universität Erlangen-Nornberg) 18.30 Uhr Abendessen 19.30 Uhr Scheitern als Chance (Dr. Thomas Middelhoff, Ex-Manager und Autor, Stuttgart) 21.00 Uhr Gemütliches Beisammensein Freitag, 29. November 2019 07.30 Uhr Frühstücksbuffet 09.00 Uhr Unternehmensführung in der Krise: Eine biblische Betrachtung (Fritz Wohlfarth, i-Quant Bauoptimierung, Königsbrunn) 09.45 Uhr Haushalterschaft und Gier: Segensversprechen als Gabe Gottes (Prof. Dr. Andreas Käser, IHL - Internationale Hochschule Liebenzell) 10.30 Uhr Kaffee / Tee 11.00 Uhr Geldwäsche: Eine wirtschaftsethische Analyse (Andreas Frank, Banker, Pforzheim) 12.30 Uhr Mittagessen 14.00 Uhr Steuerflucht und Steueroasen (Prof. Dr. Markus Grottke, AKAD University, Stuttgart) 15.15 Uhr Ab wann wird Abgasmanipulation zum Skandal? (Prof. Dr. Andreas Suchanek, HHL Leipzig Graduate School of Management, Leipzig) 16.30 Uhr Kaffee und Kuchen 17.00 Uhr Korruption aus wirtschaftsethischer Sicht (Prof. Dr. Detlef Aufderheide, Hochschule Bremen) 18.30 Uhr Abendessen 19.30 Uhr Ziemlich bester Schurke - Wie ich immer reicher wurde (Josef Müller, Steuerberater und Autor) 21.00 Uhr Gemütliches Beisammensein Samstag, 30. November 2019 07.30 Uhr Frühstücksbuffet 09.00 Uhr Josef, Mose und Daniel als Füh­rungspersönlichkeiten in der Krise - Eine biblische Betrachtung (Dr. Stephan Schmitz, Linde AG, München) 09.45 Uhr Cyberkriminalität und Hacking (Prof. Dr. Thomas Hollstein, Frankfurt University of Applied Sciences) 10.45 Uhr Kaffee / Tee 11.15 Uhr Der Skandal der weltweiten Armut (Prof. Dr. Hermann Sautter, Universität Göttingen) 12.30 Uhr Mittagessen 14.00 Uhr Die Gier der Ökonomen - Wie habgierig macht ein Wirtschaftsstudium? (Dr. Johannes Suttner, München) 15.15 Uhr Kaffee und Kuchen 15.45 Uhr Me first? Fake News und Hate Speech als Skandal (Prof. Dr. Jan Schnellenbach Technische Universität Cottbus) 16.30 Uhr Wirtschaft als Skandal - Die Sicht der Medien (Dr. Matthias Vollbracht, Media Tenor International AG) 18.00 Uhr Tagungsende Organisatorische Hinweise Tagungsnummer: 232 K Tagungsbeitrag: 100,- € / erm. 60,- € Übernachtung im Zweibettzimmer 40,­ € Übernachtung im Einzelzimmer 60,­ € Der Tagungsbeitrag enthält 1/3 Institutionsbeitrag. Die Förderung wurde als Unterträger der AKSB bei der bpb beantragt. Ermäßigung: Wir gewähren auf Nachweis eine Ermäßigung für Schüler/­innen, Studierende (bis 30 J.), Auszubildende, Freiwilligendienstleistende sowie Bezieher/­innen von Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe. Ausfallgebühr: Erfolgt eine Abmeldung nicht wenigstens zwei Wochen vor Tagungsbeginn, müssen wir eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 % des Tagungsbeitrages und bei Buchung eines Zimmers 50 % der Übernachtungskosten erheben. Drei Tage vorher werden der volle Tagungsbeitrag bzw. die vollen Übernachtungskosten berechnet. Hierfür bitten wir um Verständnis. Sofern Sie jedoch verbindlich eine/n andere/n Teilnehmer/in benennen können bzw. jemand von der Warteliste nachrückt, entfällt diese Gebühr. Bei mehrtägigen Veranstaltungen melden Sie sich bitte unter unten angegebenem link online über unsere Homepage oder per Post/Fax an. Anmeldungen werden schriftlich bestätigt, Absagen wegen Überschreitens der Teilnehmerbegrenzung werden sofort erteilt. Nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht erstattet werden. Zusammenarbeit mit: Institut für Ökonomische Bildung der Universität Münster Internationale Hochschule Liebenzell Heidelberg Institute of International Studies and Leadership mit Unterstützung: Geschwister­Zabel­Stiftung Anmeldung und Veranstaltungsort KATHOLISCH SOZIALE AKADEMIE Kardinal-­von-­Galen-­Ring 50, D–48149 Münster Telefon: +49(0)251­9818­444, Telefax: +49(0)251­9818­480 (Marie­Luise Niederschmid) E­Mail: niederschmid@franz­hitze­haus.de, Online: www.franz­hitze­haus.de/info/19­232

Veranstaltungsinformation:

Veranstaltungsort Name: Akademie Franz Hitze Haus, Katholisch soziale Akademie, 48149 Münster
Veranstaltungsort Adresse: Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149, Münster, Deutschland
Veranstaltungs-Datum: 28.11.2019 - 30.11.2019
Kategorien: Vortrag, sonstiges
URLs: https://www.wort-und-wissen.de/veranstaltungen/uploads/Fachtagungen/wiwi-2019.pdf
Kirche/Gemeinde: Sonstiges, sonstiges
Theologische Ausrichtung: Bibeltreu
Sprachen: Deutsch

Allgemeine Informationen zur Person bzw. Gemeinde

Webseiten-URL http://www.wort-und-wissen.de



  • Bitte loggen Sie sich ein, um eine Nachricht an den Event-Verfasser zu schreiben oder um sich in seine Abonomenten-Liste einzutragen

    Rechtlicher Hinweis: Gastprediger.net bzw. Gemeindetermine.net macht sich Inhalte von Nutzern nicht zu eigen. Vielmehr trägt der Nutzer alleine die Verantwortung für die von ihm erstellten und hier angezeigten Inhalte. Nähere Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen von Gastprediger.net bzw. Gemeindetermine.net.